Klinik Wersbach - Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie mit Fachabteilungen für Psychosomatische Dermatologie, Allergologie und Traditionelle Chinesische Medizin
Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie
mit Fachabteilungen für Psychosomatische Dermatologie,
Allergologie und Traditionelle Chinesische Medizin
Hotline (0 21 74) 398-0

 TerraSports

Sporttherapie in der Klinik Wersbach

Sport ist ein wichtiges ergänzendes Mittel zur Behandlung Ihrer Erkrankung. Wir legen besonderen Wert auf ein für Sie persönlich zugeschnittenes Sportprogramm während Ihres Aufenthalts.

Zu Beginn Ihrer Therapie klären wir in einem gemeinsamen Gespräch, welche sporttherapeutischen Angebote Ihren Therapieprozess am besten unterstützen.

Muster-Analysebogen des Inbody770Dabei passen wir Ihren Sporttherapieplan individuell an Ihre psychischen und physischen Voraussetzungen an. Mit Hilfe einer Körperzusammensetzungsanalyse, auch BIA-Messung genannt, stellen wir zusätzlich fest, wie wir Ihre Körperkonstitution während des Aufenthalts verbessern können.

Sie erfahren dort, wie hoch Ihre Muskel- und Fettanteile sind, ob behandlungsbedürftige muskuläre Dysbalancen bestehen, ob Sie aufgrund Ihres Fettanteils im Bauchinnenraum ein erhöhtes Risiko für bestimmte Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen haben und erhalten diesbezüglich konkrete Trainingsempfehlungen. Während Ihres Aufenthalts ermitteln wir mittels BIA-Messung  Ihren Trainingsfortschritt.

Zusätzlich erfolgt eine ärztliche Überwachung durch Blutbilder.

Egal, ob Sie zum Ziel haben, Ihre Leistungsfähigkeit in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit zu steigern, für Ihr positives Körpergefühl Ihr Gewicht zu reduzieren oder ob Sie in der Sporttherapie die Möglichkeit suchen, den Kopf von negativen Denkspiralen frei zu kriegen - wir unterstützen Sie dabei!

TerraSports im Video


Die Angebote unserer Sporttherapie

Förderung der Ermüdungswiderstandsfähigkeit (Ausdauertherapie)

Fitnessraum

Walk in Balance (Intensität: ••••)

Als niedrigschwelliges Angebot mit dem Ziel auch körperlich eingeschränkten Patienten eine ihrem Leistungsvermögen adäquate Form der Ausdauertherapie anzubieten.

Walking (Intensität: •••••)

Für Patienten mit leichteren körperlichen Einschränkungen, die der Bewegung mit Nordic Walking Stöcken nichts abgewinnen können und für die die Lauftherapie zu belastungsintensiv ist.

Nordic Walking (Intensität: •••••)

Das Nordic Walking ermöglicht ein Ausdauertraining, das zusätzlich den Oberkörper (Arm-, Schulter- und Rumpfmuskulatur) kräftigt. Außerdem unterstützt der aktive Stockeinsatz die Körperaufrichtung (im Gegensatz zur oft zusammengesunkenen Körperhaltung bei Depressionen).

Lauftherapie (Intensität: •••••)

In Kleingruppen findet die Lauftherapie in der freien Natur statt, wobei Wald- und Asphaltstrecken bis zu 5 km gemeinsam zurückgelegt werden. Die Lauftherapie erfolgt in der Dauer- und Intervallmethode und wird durch Übungssequenzen an der Koordinationsleiter, Übungssequenzen zur Lauftechnik (Lauf-ABC) und Sprinttraining mit dem Sprintfallschirm als Widerstands-geber (auch symbolisch für das belastende Gefühl der Depression) ergänzt.

Spinning (Intensität: •••••)

Mit Spinning bieten wir ein Ausdauertraining auf stationären Fahrrädern, sogenannten Spinbikes, an, das sich in Verbindung mit Musik durch einen besonderen Motivationscharakter auszeichnet. Dabei gibt der Therapeut über die Dynamik und den Beat der Musik die Trittfrequenz, die Fahrweise (Treten im Sitzen oder Stehen) und den relativen Trittwiderstand vor. Da die Höhe des tatsächlichen Trittwiderstandes während des Trainings jeder Patient selbst wählt, können Patienten jeglichen Leistungsvermögens gemeinsam trainieren.

High Intensity Intervall Training (HIIT) (Intensität: •••••)
mit dem Schwerpunkt Ausdauer, u. a. nach der Turbulence- und Little-Methode

Die effektivste Methode zur Förderung der aeroben und anaeroben Ausdauerleistungsfähigkeit, bei der es darum geht, dem inneren Schweinehund zu trotzen (mentale Komponente) und mit den eigenen Belastungsgrenzen zu arbeiten.

AquaFit (Intensität: •••••)

Die physikalischen Eigenschaften des Wassers bieten vielfältige Trainingsvorteile zu Bewegungsformen an Land. Der Auftrieb garantiert ein gelenkschonendes Herz-Kreislauf-Training, da im Wasser nur etwa 1/10 des eigenen Körpergewichtes getragen und fortbewegt werden muss sowie eine reduzierte Verletzungs- und Sturzgefahr. Der Wasserwiderstand ermöglicht ein funktionelles Krafttraining in alle Bewegungsrichtungen.
Der hydrostatische Druck wirkt über Blutvolumenverschiebung in den Brustraum, Senkung der Herzfrequenz und verbesserter Sauerstoffversorgung positiv auf das Gefäßsystem.

BoxFit (Intensität: •••••)

Intensives Ausdauer- und Kraftworkout, bei dem Schlag- und Tritttechniken aus dem Boxen und Kickboxen zum Beat der Musik ausgeführt werden – es entsteht eine Art Choreographie. Zusätzlich werden die Schlag- und Tritttechniken in Partnerarbeit mit Pratzen (Schlagpolstern) geübt.


Weiteres zur Ausdauertherapie

Körperliche Inaktivität wirkt als depressiver Verstärker und erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine gezielte Ausdauertherapie kann diesem Risiko vorbeugen.

Bei Depressionen geht es zunächst um eine allgemeine Aktivierung des eigenen energetisch-konditionellen Potenzials und daraufhin um die Wiederherstellung und Förderung der individuellen Ermüdungswiderstandsfähigkeit. Die Ausdauertherapie ist im Sinne eines körperlich-seelischen Gleichgewichts und ausgeglichenen Energieniveaus ein fester Bestandteil des sporttherapeutischen Angebotes in der Behandlung von psychosomatischen und psychiatrischen Erkrankungen.

Empfohlene Intensität: 17,5 kcal/kg/Woche
laufen

Wirkmechanismen der Ausdauertherapie

Physiologische Wirkmechanismen

Aktivierungshypothese: Eine Befindlichkeitssteigerung wird durch eine verbesserte Sauerstoffversorgung des zentralen Nervensystems und der peripheren Organe, einem Anstieg der Körpertemperatur und einer erhöhten Sensibilität der Sinnesrezeption erreicht.
Endorphinhypothese: Durch Ausdauertraining werden körpereigene Opiate (Betaendorphine) gebildet, die eine beruhigende und glücksstimulierende Wirkung haben und die Ausschüttung von Dopamin erhöhen.
Katecholaminhypothese: Ausdauertraining führt zu einer erhöhten Dopaminausschüttung und darüber zu einer Steigerung des Antriebes und der Motivation.

Psychologische Wirkmechanismen


Selbstwirksamkeitshypothese: Die erfolgreiche Bewältigung sportlicher Anforderungen und die Wahrnehmung steigender Leistungsfähigkeit stärken den Glauben an die eigene Stärke und die Überzeugung, Situationen meistern und kontrollieren zu können.
Ablenkungshypothese: Körperliche Aktivität schluckt so viel Informationsaufnahme- und Verarbeitungskapazität, dass die Aufmerksamkeit auf Stressoren, z.B. belastende Ereignisse oder Gedanken, reduziert wird.
Flow-Erleben: Eine Art meditativer Bewusstseinszustand, in dem ein Gleichgewicht zwischen Leistungsanforderung und eigenen Fähigkeiten wahrgenommen wird.


Weitere Angebote der Sporttherapie

Förderung der Kraftfähigkeit, Kraftausdauer und Kraftentfaltung


Förderung der Körperwahrnehmung und Körperachtsamkeit


Faszientraining

Faszien melden Informationen über Bewegung, Lage, Spannung, Druck und Schmerzen ans Gehirn und das vegetative Nervensystem. Sie sind das flächenmäßig größte Sinnesorgan und entscheidend für die Körperwahrnehmung. Ein guter Faszienzustand bietet langfristig Schutz vor Verletzungen und Schmerzen und sorgt dafür, dass die Muskeln sowohl effizienter arbeiten als auch schneller regenerieren.

Body Awareness

Body Awareness eignet sich besonders für Patienten mit körperlichen oder psychosomatischen Schmerz- und Spannungszuständen. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Bewegungsverhalten sowie der eigenen Körperwahrnehmung und -achtsamkeit steht hier im Mittelpunkt. Zentrale Elemente sind eine balancierte Körperhaltung, Freiheit in Atmung und Bewegung sowie eine mentale Präsenz.

Förderung der Bewegungsfreude und psychosozialen Ressourcen durch Interaktion, Kommunikation und Kooperation

beachvolleyball


Sportspiele


Sportspielorientierte Angebote eignen sich besonders um die eigene Bewegungsfreude (wieder) zu entdecken und um das eigene Kommunikations- und Interaktionsverhalten offenzulegen, zu reflektieren und auf einer spielerischen Bewegungsebene zu bearbeiten. Aktivierung durch Spiel und Spaß, Umgang mit Misserfolgen, Fairplay, Teamfähigkeit, Verantwortung, Regeln und soziale Rollen sind dabei zentrale Themen.

Individuell betreutes Training
(Personal-Training im Kleingruppensetting bis max. 6 Personen)


Förderung der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsleistung


Life Kinetik

Life Kinetik kombiniert ungewohnte Bewegungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen und visuellen
Aufgaben. Das Trainingsprinzip ist dabei Lernen durch Abwechslung und nicht Lernen durch Wiederholung, wie es üblicherweise beim klassischen körperlichen Training der Fall ist.

Mit dem Life-Kinetik-Training verbessern Sie nicht bloß Ihre Koordination, sondern wirken positiv auf Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnisleistung, Multitaskingfähigkeit, Problemlöse- und Anpassungsfähigkeit (so genannte fluide Intelligenz), Kreativität, Handlungsschnelligkeit, Entscheidungsqualität ein und erhöhen insgesamt Ihre psychische Stressresistenz.

Erste Untersuchungen weisen sogar auf eine Reduktion des Burn-Out-Risikos hin. Ein erhöhter Dopaminspiegel konnte nicht nur während des Trainings, sondern auch noch 24 Stunden danach festgestellt werden.

Das Klinik Wersbach TerraSports-Team



 
Florian Göhler
Florian Göhler
Leitender Therapeut
    im Bereich „Kreativtherapie“
• Diplomsportlehrer
• Heilpraktiker für Psychotherapie
• Therapeut für integrative
    Bewegungstherapie
•  Therapeut für integrative Budo-Therapie

 
 
Johanna Isabelle Unger
Johanna Isabelle Unger
Sportwissenschaftlerin
Sport- und Bewegungstherapeutin

 
Vanessa Steinborn
Vanessa Steinborn
Staatl. gepr. Gymnastiklehrerin
Sporttherapeutin (DVGS)

 
Beate Falkenstein
Beate Falkenstein
Physiotherapeutin

 
Guohong Cai
Guohong Cai
TCM-Masseur

 

Ihr Weg zu uns

Hier können Sie die Route zur Klinik Wersbach planen

Route planen

Copyright 2017. Klinik Wersbach. | produced with ecomas©-cms